Verschoben: Französischer Film des Monats: PARIS CALLIGRAMMES (OmU)

 

FRANZÖSISCHER FILM DES MONATS

Paris Caligrammes
Ulrike Ottinger, die in den 1960er Jahren als junge Malerin in Paris lebte, verwebt in „Paris Calligrammes“ ihre persönlichen Erinnerungen an die Pariser Bohème und die gravierenden sozialen, politischen und kulturellen Umbrüche der Zeit zu einem filmischen „Figurengedicht“. Text und Bild, ergänzt durch Sprache, Ton und Musik fügen sich zu einem Mosaik, aus dem die Lebensfülle dieser Periode und zugleich die Brüchigkeit aller kulturellen und politischen Errungenschaften spricht.
DE 2020, R: Ulrike Ottinger, Dokumentarfilm, L: 129 min., FSK: ab 12.

Trailer

Tickets
Hier gibt’s Tickets für „PARIS CALLIGRAMMES“.

Und so geht’s:

1. Datum wählen und auf „Tickets“ klicken
2. Ticketanzahl wählen und auf „Reservieren“ oder „Kaufen“ klicken
3. E-Mail-Adresse eingeben, AGB akzeptieren und auf „Tickets reservieren“ oder „Tickets kaufen“ klicken

Bei der Reservierung online und beim Kauf von Tickets an der Abendkasse fallen keine Gebühren an.
Für den direkten Online-Kauf von Tickets erhebt unser Service-Provider eine Vorverkaufsgebühr i.H.v. 10% des Ticket-Preises.
Reservierte Karten bitte bis spätestens 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kinokasse abholen.